Corona Info 4 v. 14.12.

Veröffentlicht von menzel am

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler,
sehr geehrte Eltern und sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder unserer dualen Partner.

Heute Morgen erreichte uns der Erlass des Hessischen Kultusministeriums zum weiteren Vorgehen bis zu den diesjährigen Weihnachtsferien. Vieles konnten Sie schon den üblichen Quellen entnehmen und sich grundlegend informieren. Bevor Sie das offizielle Schreiben lesen, möchte ich noch ein paar Worte als Schulleiter der Feldbergschule voranstellen.

Das Schreiben des Ministers gilt für alle hessischen Schulen, auch für die Feldbergschule. Allerdings ergeben sich bei uns noch ein paar Besonderheiten, die den Abläufen der letzten Tage geschuldet sind oder dadurch, dass wir auch eine große Berufsschule sind.

Alle Schüler*innen haben noch regulären Unterricht bis Dienstag, d. 15.12.2020 zum vorgesehenen Schluss gemäß des geltenden Stunden- oder auch Vertretungsplanes.

Von Mittwoch an, d. 16.12.2020 bis Freitag nach der dritten Stunde zum offiziellen Ferienbeginn werden alle Schüler*innen aus der Distanz unterrichtet, so wie es ein Gesamtkonferenzbeschluss des Kollegiums der Feldbergschule beschlossen hat. Dies wird auf unterschiedliche Art und Weisen geschehen, etwa als Unterricht über Videokonferenzen bis hin zur Zusendung von Unterrichtsmaterial oder Lesevorgaben per email. Aber auf jeden Fall werden wir den Kontakt zu Ihren Kindern aufrechterhalten, es sei denn, eine Lehrkraft ist offiziell krank.

Ein sicherlich sehr wichtiges Thema sind noch ausstehende Klausuren. Da die derzeit an der Feldbergschule zu schreibenden Klausuren allesamt nicht DIREKT mit Abschlussprüfungen verbunden sind, natürlich abgesehen davon, dass jede individuelle Leistung Eingang in Prüfungen und Noten finden, deshalb werden wir keine Schüler*innen oder Klassen in der Zeit vom 16. – 18.12.2020 einbestellen, um Klausuren zu schreiben. Hier ist mir noch der Satz von Herrn Ministerpräsident Bouffier sinngemäß im Ohr: „dass Alle die kommenden Tage nutzen sollten, um durch vermeidbare Begegnungen nicht noch zum Risiko für Weihnachtsfeiern mit den Familien zu werden“. Dies gilt natürlich auch für meine Kolleg*innen.

Folgende Szenarien werden dadurch möglich:

  1. In Klassen, wo bisher mindestens eine Klausur geschrieben wurde, kann diese, mit den sonstigen unterrichtlichen und ggf. außerunterrichtlichen Leistungen, die Halbjahresnote bilden. Dies ist mit dem hessischen Schulgesetz und der derzeit herrschenden Verordnungslage vereinbar;
  2. In Klassen wo aus den unterschiedlichsten Gründen noch keine Klausur geschrieben werden konnte, gibt es die Möglichkeit, nach den Ferien in der verbleibenden Zeit bis zu den Halbjahreszeugnissen noch zu schreiben. Im schlimmsten Falle, könnten auch die Zeugnisse eine Woche später erteilt werden.
  3. Schüler*innen sollten sich in den kommenden Tagen mit ihren Lehrer*innen abstimmen, ob über die Ferien noch zusätzliche singuläre Leistungen, wie z. B. Referate, Präsentationen, Literaturbesprechungen oder andere Leistungen möglich sind.

Für die Schüler*innen in der Teilzeitberufsschule gelten alle diese Regelungen entsprechend. Für die Berufsschultage am Mittwoch oder am Donnerstag oder am Freitag sollten die Klassen individuell mit den Lehrkräften verabreden, in welcher Form der Distanzunterricht durchgeführt wird. Die verantwortlichen Vertreter*innen der Ausbildungsbetriebe bitte ich sehr eindringlich, die Zeit zum Lernen an den jeweiligen Stammschultagen dadurch zu gewähren, dass die Auszubildenden zu Hause bleiben dürfen, wie es das Ministerium auch in einer der vorherigen Verordnungen angewiesen hat.

Für weitere Informationen, insbesondere wie es nach den Weihnachtsferien im Januar weitergehen wird, sollten Sie regelmäßig die Homepage der Feldbergschule besuchen. Wir werden dort zeitnah neueste Nachrichten zu Ihrer Information weitergeben. Sie finden uns unter der Adresse:

www.feldbergschule.de
(Download dieses Schreibens als pdf-Datei)

Für die kommenden Tage wünsche ich Ihnen alles Gute, vor allem einen allzeit bedachten Umgang mit der neuen Situation. Weiterhin wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2021 und viel Gesundheit.

 

Herzlichst Ihr

Peter Selesnew
Schulleiter
Feldbergschule Oberursel

Kategorien: AktuellesCorona

Scroll Up